About admin

Author Archive | admin

Wie erkennt man gutes Besteck – darauf sollte man achten

Ratgeber: Bestecke kaufen – wie Sie das richtige Produkt finden

Wer neues Besteck kaufen möchte, findet im Handel zahlreiche Sets und im Grunde verspricht jedes Einzelne die besten Eigenschaften zu besitzen. Doch worauf sollten Kaufinteressenten beim Kauf achten und was spricht für ein gutes, langlebiges Tafelbesteck? In diesem Artikel können Sie die wichtigsten Kriterien nachlesen, damit Sie bei der Auswahl Ihres neuen Bestecks garantiert goldrichtig liegen.

Besteck kaufen – mehr als ein einfaches Werkzeug

Besteck ist in Wahrheit mehr als nur ein Werkzeug, mit dem wir unsere Nahrung zum Mund befördern können. Für viele Menschen ist es gleichermaßen ein wichtiges Statussymbol und daher spielt natürlich das Design eine erhebliche Rolle. Allerdings lässt sich von der Optik alleine nicht direkt erschließen, wie hochwertig die qualitativen Eigenschaften des Bestecks sind, denn oft steigt mit dem Design lediglich der Preis und nicht unbedingt auch die Qualität. Es ist deshalb wichtig, die folgenden Faktoren beim Kauf besonders zu beachten:

  1. Material
    Heute wird bei vielen Besteck-Sets sogenannter Chrom-Nickelstahl verwendet. Dieses Material hat weitgehend das veraltete Silberbesteck abgelöst. Es handelt sich dabei um Edelstahl, der einen Chromanteil von 18% besitzt, sowie einen Nickelanteil von 10%. Durch die Beschaffenheit des Materials gewährleistet Besteck aus Chrom-Nickel eine sehr hohe Korrosionsbeständigkeit sowie gleichermaßen einen dauerhaften Glanz der Besteckteile. Auch die Dicke des Materials spielt eine nicht unerhebliche Rolle. Gabeln oder Löffel sollten mindestens 2,5 mm dick sein, damit sie auch entsprechend stabil genutzt werden können. Auch bei den Messern sind oft diverse Unterschiede zu erkennen: Einige Bestecksets beinhalten Messer ohne Wellenschliff, bei anderen wiederum verfügt das Messer über einen solchen.
  2. Design und Benutzerkomfort
    Natürlich muss das Besteck Ihnen auch optisch gefallen. Aber insbesondere müssen die Gabeln, Messer und Löffel auch sicher und fest in der Hand liegen, denn dies kann den Genuss beim Essen deutlich steigern. Das Gewicht der Besteckteile muss gut ausbalanciert sein und im Idealfall sind sie ergonomisch geformt.
  3. Haltbarkeit
    Grundsätzlich ist es wichtig, dass bereits vor dem Kauf klar ist, wie lange das Besteck genutzt werden soll. Ein hochwertiges Markenbesteck in einer hohen Preisklasse lohnt sich immer dann, wenn Sie es langfristig benutzen wollen und keine Lust haben, alle paar Jahre ein neues Besteckset zu kaufen. Die meisten Sets sind heute spülmaschinenfest.Insofern Sie die Bestecke nicht per Hand spülen möchten, sollten Sie auf eine entsprechende Kennzeichnung achten.

Ist Markenbesteck immer zu bevorzugen?

Oft orientieren sich die Käufer an bekannten Marken, denn diese haben einen guten Ruf und bringen seit vielen Jahren qualitativ hochwertige Bestecke Set auf den Markt. Auch lassen sich bei den Markenherstellern in der Regel später noch einzelne Bestecke nachkaufen. Bevor Sie sich also für eine günstige Alternative entscheiden, überprüfen Sie unbedingt dessen Qualität genau. Wenn Sie langfristig das Besteck verwenden wollen, mach bei Markenbesteck die lange Haltbarkeit der höheren Preis schnell wieder wett. Höherpreisiges Markenbesteck sollte beim Kauf unbedingt in Betracht gezogen werden, denn es zahlt sich schnell durch die lange Nutzbarkeit aus.

Woran erkenne ich hochwertiges Hotelporzellan?

Porzellanwaren für den privaten Gebrauch unterscheiden sich von Hotelporzellan in mehreren Punkten. Zunächst ist da das Offensichtliche: Das Design. Hotelporzellan wird so konstruiert, dass es möglichst effizient auf den genormten Stell- und Lagerflächen in der Gastronomie untergebracht werden kann. Das bedeutet nicht, dass es besonders klein sein muss, sondern nur, dass die Abmessungen so gestaltet sind, dass eine effiziente Platznutzung gewährleistet ist.

Das betrifft beim Geschirr etwa die Regale im Küchenbereich ebenso wie Flächen für das Vorwärmen des Geschirrs oder auch nach der Benutzung die Platzierung in der Geschirrspülmaschine. Hier kommt es überall darauf an, möglichst viel Geschirr auf wenig Stellfläche unterzubringen. Sehr gute Stapelbarkeit etwa ist also ein unbedingtes Muss.

Hotelporzellan ist hart im Nehmen

Neben der äußeren Erscheinung zählen auch die inneren Werte. Hotelporzellan ist vielfach höheren Belastungen ausgesetzt als privat genutzte Porzellanwaren. Damit es trotzdem lange hält, wird es zum einen mit größeren Wanddicken entworfen, und zum anderen mit schlagfesten Randverstärkungen versehen. Moderne Keramikmaterialien lassen Hotelporzellan dabei trotzdem nicht klobig oder unhandlich aussehen. Ein Blick in das breite Sortiment an Hotelporzellan von Intergastro zeigt, wie gut die hohe Belastbarkeit mit den Anforderungen an Abmessungen und gefällige Erscheinung vereinbar ist.

Neben dem üblichen Geschirr sind auch die feuerfesten Serien für Auflauf, Gratin und Soufflé einen Blick wert. Weniger bekannt ist, dass die weit verbreiteten Standardbehälter der Gastronorm-Serien ebenfalls in Porzellanausführung erhältlich sind. Diese eignen sich ideal für Verköstigungen, bei denen es auch auf einen gehobenen Eindruck ankommt, beispielsweise für den Einsatz direkt am Buffet. Bei den verfügbaren Farben setzen sich die Porzellanvarianten ebenso eindrucksvoll von den Standard-Edelstahlbehältern ab: Sie sind in rot, blau, beige und weiß erhältlich.

Für Hotelporzellan ist auch die Industriespülmaschine kein Problem

Wer schon einmal eine Industriespülmaschine in Aktion gesehen hat, kann erahnen, welchen Belastungen das Porzellan darin ausgesetzt ist. Binnen weniger Sekunden wird es von kochendheißem Wasser auf weit über 80 °C erhitzt, während die aggressive Waschlauge mit hohem Druck von allen Seiten auf das Porzellan einprasselt. Heraus kommt makellos sauberes Porzellan – ohne eine Spur dieser Beanspruchung.